Loading...

HomeInszenierungenProjekte & Formate

Tatort Dessau [Folge 5]

»Fressen Pinguine Eisbären« − Ein bewegter Stadtkrimi von Andreas Hillger

  • Natalie Hünig, Felix Defèr, Dirk Greis, Stephan Korves, Oliver Seidel, Christel Ortmann, Mario Klischies, Sebastian Müller-Stahl, Patrick Wudtke, Silvio Wiesner & Boris Malré
  • David Ortmann
  • Katja Schröpfer
  • Sabeth Braun
  • Anhaltisches Theater Dessau
  • 4. April 2014 im Alten Theater Dessau und im Stadtgebiet (Umweltbundesamt & Tierpark Dessau)

Fotos: Claudia Heysel

Unter dem Titel »Fressen Pinguine Eisbären?« muss der SEK (Selbstständig Ermittelnde Kommissar) Götz Sczymanski einen verwickelten Fall lösen, der mit einem Toten im Umweltbundesamt beginnt und das Publikum schon bald auf die andere Seite der Bahnschienen führt. Dass angesichts des Ausgangspunktes auch ökologische Fragen diskutiert werden, liegt auf der Hand. Und zudem drängt sich die Frage auf, warum Sczymanski diesmal nur mit dem Pathologen Fasolt, der UBA-Sicherheitsbeauftragten Frau Licht und dem Wachmann Bergner unterwegs ist. Wo ist sein Kompagnon Fichtner abgeblieben?

»Frau Licht führt verschnupft Besucher durch das Umweltbundesamt. Schon in die Einführung platzt die Nachricht des Verbrechens. Sczymanski und Fichtner versuchen Fahrkarten nach Magdeburg zu lösen. Das Telefon klingelt. Sczymanski rennt vom Bahnhof zum Uba, rennt auf der Leinwand durch den nächtlich verlassenen Bustunnel und kommt vom Film direkt ins Amt. […] Der Krimi ist geradlinig grotesk gestrickt, findet angenehme Ohrfeigen, erheiternde Wörter, krude Verkehrungen und köstlich bis leicht manierierte Anspielungen in knapp gesetzten Dialogen.«

Ähnliche Inszenierungen